Was ist der Unterschied zwischen einer Liebesbeziehung und einer Zweckbeziehung?

Die meisten Menschen wünschen sich eher eine Liebesbeziehung als eine Zweckbeziehung. Oft mischen sich jedoch diese Beziehungstypen zwischen den Partnern. Die grundlegenden Unterschiede findet ihr in der nachfolgenden Erklärung.

Liebesbeziehung
Eine Liebesbeziehung ist eine emotionale Verbindung zwischen zwei Menschen, die sich gegenseitig schätzen, einander Lieben, Vertrauen und sich voneinander angezogen fühlen. Sie sind für einander da, und haben Interesse an dem anderen. In einer Liebesbeziehung liebt man, teilt fast alles, hört zu, schließt Kompromisse, unternimmt gemeinsam etwas, hat gemeinsame Ziele, plant vieles gemeinsam, verbringt viel Zeit miteinander und teilt seine Gedanken mit dem Partner. Es ist eine Emphatische Aufmerksamkeit vorhanden, dadurch fühlt der Andere mit und es gibt Wohlgefühl und Harmonie.

 

Zweckbeziehung
Eine Zweckbeziehung ist eine Verbindung, die einen Nutzen für die Personen hat. Sie basiert nicht auf Liebe, sondern auf einem Zweck, den beide Partner dadurch haben. Der Nutzen kann sehr verschieden sein. Eine Zweckbeziehung muss sich dementsprechend für beide Partner lohnen. Viele Zweckbeziehungen Enden meist damit das der eigentliche Grund nicht mehr präsent ist oder die Verbindung verloren geht.

 

Zuletzt aktualisiert am 2020-04-08 von 1Blicke | Redaktion.

Zurück